Bloggen mit Drupal - ein Nachtrag

Kein Paradies ohne Schlage, kein Blog ohne Kommentarspam

Kein Paradies ohne Schlange - kein Blog ohne Kommentarspam. Ein paar Wochen nach dem Start dieses Blogs hat es auch uns erwischt. Zeit, sich eingehender mit Kommentaren zu beschäftigen.

Benachrichtigung bei Kommentareingang

Eingehende Kommentare sind Diskussionsbeiträge sollten möglichst schnell beantwortet werden. Das ist schließlich Sinn und Zweck dieses Kommunikationskanals. Da wäre es doch schön, wenn man sich vom System benachrichtigen lassen könnnte, wann immer ein neuer Kommentar geschrieben wurde.

Drupal bietet von Haus aus Aktionen an. Unter Konfiguration >> System >> Aktionen legen wir eine erweiterte Aktion des Typs "E-Mail senden" an. Hier können wir uns an eine beliebige E-Mail-Adresse eine Nachricht schicken lassen, die auch den Inhalt des aktuellen Kommentars enthält.

Um diese Aktion auszulösen, aktivieren wir das Core-Modul Trigger. Unter Verwaltung >> Struktur >> Trigger finden sich dann alle für ein Modul verfügbaren Aktionen wieder und können damit verbunden werden - so auch die neu definierte Aktion, die z.B. beim Speichern eines neuen Kommentars aufgerufen werden kann.

Spam vermeiden mit CAPTCHA

Wenn - wie bei uns - auch nicht registrierte Besucher kommentieren dürfen, schützt man das Formular am besten mit einem CAPPTCHA. Für Drupal gibt es mehrere Module, die das leisten. Sehr komfortabel ist Captcha. Von einfachen Rechenaufgaben über grafische Captchas bis zur Einbindung von ReCaptcha ist alles enthalten. Das grafische Captcha selbst lässt sich durch Linien, Farbkontrast, Verdrehen der Buchstaben und Bildrauschen verschärfen. Es lohnt sich, einfach einmal auszutesten, ab welcher Einstellung der Schutz greift, denn zu sichere und damit schwer lesbare Captchas können auch reale Besucher vom Kommentieren abhalten.

Bild: skyfotostock

Bild des Benutzers ambranet

Susanna Künzl

Susanna Künzl leitet seit 1999 diese Agentur und beschäftigt sich hauptsächlich mit der Programmierung von CMS-Erweiterungen für TYPO3 und Drupal.

Kommentare

Hallo Susanna,

ich setze auf meinen Drupal 7 und Drupal 8 Blogs woanders auch Captcha ein und anders geht es dort nicht. Wir haben im Falle von Drupal kein starkes Plugin wie bei Wordpress namens AntiSpam Bee und so trudelt auch bei mir regulär Spam ein, welcher dann vorsorglich entfernt werden kann. Feedback bekomme in diesen beiden Blogs noch keinen, weil ich dort auch viel seltener als Admin unterwegs bin.

Von deiner kurzen Anleitung mit dem Trigger und Co. kann ich mich durchaus etwas inspirieren lassen und das kann ich mir mal bei Zeiten gerne ansehen. Vorher wusste ich auch nicht, wie ich bei Feedback informiert werden könnte.

Schon sehr praktisch, wenn Feedback auch mitbekommen wird. So kann ich dann entscheiden, ob ich sofort oder später freischalten muss.

Übrigens ist heute mein Kommentier-Samstag und ich verlinke dich und diesen Beitrag auf Rostockerblogger.de im späteren Blogpost von mir. Pingbacks hat Drupal ja nicht und daher bleibt es nur bei meiner Verlinkung :)

Neuen Kommentar schreiben